PFEIFFER SPEER FILM GBR

__________________________________________________________________________________

 

projects

   
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

sunny side up

 

Logline:          Die Geschichte zweier Illusionisten, die Hollywood erobern wollen.                    

Genre:             Spielfilm. Komödie. s/w

Kurzinhalt:

Die Geschichte der Lili, die nach Hollywood auszog, weil sie 'JENSEITS VON AFRIKA' noch nicht
'ALLE HERRLICHKEIT AUF ERDEN' gefunden hat.

Am 'BOULEVARD DER DÄMMERUNG' angelangt, war sie sich gleich der Gefahren bewusst,
wenn sie nicht enden wollte, wie 'LIBERTY VALANCE', - denn, 'HEAVEN CAN WAIT'!!
Aber da war ja noch Rob, 'DER WILDESTE UNTER TAUSEND', und alle Sorgen waren wie
'VOM WINDE VERWEHT'. Na ja, fast alle!

'AUSSER ATEM' machten sie sich auf den 'WEG ZUM RUHM', so ganz nebenbei ging es ihnen natürlich auch um 'EIN PAAR DOLLAR MEHR'.

Doch, da gab es noch 'DIE FAUST IM NACKEN', Lilis derzeit 'GETRENNT VON TISCH UND BETT' Verhältnis, weswegen Rob dann auch 'EINE AUSWÄRTIGE AFFÄRE' pflegt,

Bea, - 'BLONDINEN BEVORZUGT'!.....

'DAS GELOBTE LAND' erwies sich leider doch nicht als 'LA DOLCE VITA', aber wisst ihr,
es gibt immer eine 'ZEIT ZUM LEBEN' und eine 'ZEIT ZUM STERBEN'.

Na und an der Zeit 'VERDAMMT IN ALLE EWIGKEIT' zu sein, war es einfach noch nicht,
sondern sie sollten ja noch kommen, - 'DIE BESTEN JAHRE UNSERES LEBENS'!

Und auch wenn sie noch keinen Studiovertrag in der Tasche hatten, ihnen ging's gut,...
'WEM DIE SONNE LACHT', ......na eben 'SUNNY SIDE UP'!!!!

 

Cast:

 
Lili   Bettina Speer
Rob Andreas Michera
Schauspiellehrer John Sarno
Lucio Bellini   Richard Angarola
Bea Isa Haller
   

Gastauftritte :

 
Dolph Lundgren 'Rocky', 'Universal soldier'
Julie Delpy 'Before Sunrise', 'Homo Faber'
Stephanie Seymour Topmodell
Sam Bottoms 'Apocalypse Now' , 'Last picture Show'
Nelly Lutcher Jazzsinger
Skip E. Lowe L.A. Talkmaster

Crew:  
Buch&Regie Bettina Speer
Kamera Philip Pfeiffer
Schnitt Moune Barius
Ton   Thorsten Bolze
Musik Torsten Breuer
 

           

           Pressestimmen:

.....ein wunderschöner Film.....Hellmuth Karasek

.....lupenreine No-Budget Produktion. Ein ironisches Regiedebüt mit sympathischen               Typen.....Tagestipp!!.....TV-Today

.....mit Charme glänzt dieses Debüt durch seine humoreske und unterhaltende  Story..... 
                                                                                                         
     Cellesche Zeitung

.....Geheimtip!.....Blickpunkt Film

.....eine Low-Budget-Perle.....Emder Zeitung

.....sehr natürliche Hauptdarsteller, ausgezeichnetes Licht, gekonnte Schnitt-Technik, suggestive      Soundsteuerung. Nicht nur für Cineasten empfehlenswert.....Osnabrücker Zeitung

.....frech, witzig, ideenreich.....Märkische Allgemeine

..... spielerisch erzählt, nutzt er die Möglichkeiten des Mediums mit großem Geschick.....
                                                                                                                 Esslinger Zeitung

.....ein frecher Debütfilm.....TV Hören und Sehen

.....witzig und einfallsreich.....In München

.....ein humorvoller Film über die Sonnenseiten des Lebens.....taz Bremen

.....sehr erfrischend, unverkrampft, amüsant und höchst beachtlich für ein Erstlingswerk.                                                                                                                                  Wilfried Reichart WDR

 

Infos zu den Mitwirkenden:


Richard ANGAROLA (Lucio Bellini) u.a.   in Filmen wie

'Papillon' mit Steve McQueen, Dustin Hoffman (Franklin Shaffner)
'Hang him high' mit Clint Eastwood (Ted Post)
'Jeremiah Johnson' mit Robert Redford (Sydney Pollack)
'Patton' mit George Scott (Franklin Shaffner)
'Gambit' mit Shirley MacLaine (Ronald Neame)
'Star' mit Julie Andrews (Robert Wise)
'The Undefeated' mit John Wayne, Rock Hudson (MacLachlan)
'Valley of the dolls' mit Sharon Tate (Mark Robson)

 'Ben Hur', 'The wild wild west', 'Black moon rising'.....

.....at this moment the memories of my career are crowned by my most recent experience of participating
in the film of Bettina Speer 'Sunny side up'. From the moment I met her and Philip Pfeiffer I became aware
of their humble, yet courageous and forceful approach to their very challenging task - to make a film in
Hollywood on a 'beggar's budget'. It had to mean all work and no sleep and very little eating. It also meant
long rehearsals and nightly re-writing to adjust to sudden location problems and changes. There was no
room for illness nor fatigue. I watched Tina and Philip and their company in wonder as they put obstacles
aside cheerfully and generated the always necessary enthusiasm to maintain upward motion and control...
Goethe's voice was saying again, 'In order to be, you must do'....

 

John SARNO (himself - Schauspiellehrer)

Der gebürtige New Yorker stand seit seinem 18.Lebensjahr auf der Bühne. U.a. auch unter der Regie von
Elia Kazan. Bald wurde Lee Strasberg, der Begründer und Vater des 'Method Acting' , und Lehrer von
Marlon Brando, Marliyn Monroe, James Dean, Robert DeNiro, Al Pacino...u.v.m. auf ihn aufmerksam und
derart beeindruckt, dass er John anbot, zu ihm und seiner Frau Anna zu ziehen.
Es folgte eine Zeit intensiver Arbeit zwischen John und Lee Strasberg am Actors Studio und am
Lee Strasberg Theatre Institute. Daraufhin unterrichtete John bald selbst. Nach Strasbergs Tod, zog es ihn
nach Hollywood, wo er bald als CoStar neben Tom Selleck in dem Film 'The seven minutes' eine Golden
Globe Nominierung erhielt.
Doch seine Berufung fand er darin, seine Erfahrungen weiterzugeben. Inzwischen hat er Hunderten von
Schauspielern seine Methode weitergegeben:
'Strasberg taught emotions and not identity. You see, emotional people have no concentration.
By making a person emotional, which is the Strasberg method, without concentration, you're creating a
person, who can't think. I teach them how to become themselves, discover their own identity.'
Er unterrrichtet im eigenen Studio in Hollywood oder als Coach für etablierte Schauspieler, wie
Faye Dunaway, Barbra Streisand, Daryl Hannah, Jessica Lange.

Dialogauszüge:

Lili:            Sag mal, hast du dir schon mal überlegt, dir einen Künstlernamen zu geben?

Rob:           Ick wollt ma mal RobertDeNiro nennen, aber den jibts ja schon. Na dann jibts
                   da noch Robert Redford, Robert Mitchum, Robert Duvall, na die besten Typen.

Lili:             Rob Dowe!

Rob:            Der heißt Lowe!

Lili:             Der schon, aber du bist doowe!

Lili:             Was willst du den Agenten eigentlich erzählen, was du bisher alles gemacht hast?

Rob:            Na viel, da fällt mir schon wat ein. Wenn die mich sehen, fragen die sowieso
                    nich' weiter, so 'nen klasse Typen haben die sicher seit Brando nich' mehr jesehen.

Lili:             Und wenn doch jemand was von dir sehen will, auf Band oder so!?

Rob:            Musst ick allet bei meiner Flucht über die Mauer hinter mir lassen.
                    Det is denen dann schon sicher peinlich da noch weiter zu fragen. Na und dann,
                    dass ick auf'm Bau gearbeitet hab, nich' wie diese ganzen Föhnstullen hier von
                    ihrem affigen Gym. Und, was immer jut ankommt, meine Boxervergangenheit.
                    Frankie hat auch als Boxer in Hoboken anjefangen, und meine Trucker-
                    erfahrungen in den Südstaaten.

Lili:             Was, du kannst doch noch nicht mal Moped fahren!

Rob:            Na det brauch ich ja nich' sagen, dass ich da nur getrampt bin.

Lili:             Das wär' doch was, einfach in so eine Talkshow reinschneien, kurz auf sich
                   aufmerksam machen und wieder verschwinden. Dann stehen die Telephone
                   nicht mehr still.

Rob:            Network - mäßig.

Lili:             Brauchst dich ja nicht gleich vor laufender Kamera erschießen.

Rob:            Det hat ick eigentlich vor.

Lucio:          Are you hungry?

Lili:              Oh yes, I can always eat.

Lucio:          Good actors are always hungry! You want to take a bath?

Lili:              Hm, no, I showered before I came.

Lucio:          You confuse me, you said you want to have a good part.

Lili:             Sure, but not that kind of a part. You act like you are offering me the moon
                    with me as the closest star!

Lucio:         I can't give you a big part, maybe a small, we'll see.

Lili:             We'll see what?

Lucio:         In life, Lilian, you get nothing for free. Take your chance, use your brain.

Lili:             You are offering me the part of   'Scarlett O'Hara' or what!? If yes, I maybe
                    would just close my eyes and say 'come on, let's do it', but just maybe!!

Lucio:         You are not Vivian Leigh!

Lili:             I know. But for these ?'maybe', 'we'll see', 'I have to see more of you'
                    bla bla bla, you better enjoy yourself. Have a good one!

 

Quintessenz

Nenne Dich nicht arm, weil Deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind,
wirklich arm ist nur der, der nie geträumt hat.

back